Ayurveda-Massage

Die Ayurveda Massagetechnik – Mehr als eine Wohlfühlmassage

Wörtlich übersetzt bedeutet Ayurveda (indisch): Wissen vom Leben. Es handelt sich um ein uraltes Heilverfahren mit wohltuenden Öl-Anwendungen. Traditionell betrachtet werden dem Körper Giftstoffe entzogen, er wird gereinigt und findet das eventuell verloren gegangene Gleichgewicht wieder. Ein wesentliches Element im Ayurveda sind die Ayurveda-Massage und -Reinigungstechniken. Gepaart werden diese mit einer speziellen Ernährungslehre, Pflanzenheilkunde und einer besonderen Form des Yogas. Ayurveda ists somit eine ganzheitliche Naturheilkunde.

All dies dient der Gesunderhaltung des Geistes, der sich natürlich nur in einem zufriedenen, gestärkten Körper wohlfühlt. Dieses innere Gleichgewicht ist aus ayurvedischer Sicht unverzichtbar. Allerdings handelt es sich hierbei streng betrachtet um die „Abhyanga-Massage“ oder auch Abhyanga-Anwendung. In der modernen, westlich geprägten Welt beschreibt der Begriff Ayurveda eine Wohlfühlmassage.

Das Prinzip ist dennoch identisch: Man fühlt sich nach dieser Verwöhn-Massage gut, entspannt und irgendwie auch „entgiftet“. Also die besten Voraussetzungen für ein gesundes Ich und mehr Energie!

Indische Heilkunst seit über 5000 Jahren

Wer kennt es nicht: Verspannungen, Stress und Überforderungen können den ganz normalen Alltag zur sprichwörtlichen Hölle machen. Irgendwie fühlt man sich ausgepowert und eine Leere stellt sich ein. Derartige Tage sind für den gesamten Körper eine enorme Herausforderung.

Umso wichtiger ist es, dass der innere Mittelpunkt zurückgewonnen werden kann. Ein Entgiftungs-Programm wird das Allgemeinwohl wiederherstellen. Durch die Ayurveda Massage wird der Lymphfluss angeregt und die Stoffwechselprodukte können leichter transportiert, beziehungsweise ausgeschieden werden. Diese Methode ist keinesfalls eine Erfindung der Neuzeit.

Stattdessen bedient man sich einer Jahrtausende alten Heilkunst aus Indien. Genau wie die Shiatsu Massage blickt die Ayurveda-Massage auf eine lange Tradition zurück. Schon damals wusste man, dass stressige Zeiten dem Körper und somit der Seele schaden. Entspannung pur statt unproduktive Hektik – dieser Leitsatz ist signifikant für eine professionelle Ayurveda-Massage.

Entspannung pur für Körper, Geist und Seele

Eine Ganzkörpermassage gilt völlig zu Recht als purer Luxus vom Kopf bis zum kleinen Zeh. Die großflächigen Streicheleinheiten mit der gesamten Handfläche werden als besonders angenehm empfunden. Jede einzelne Anwendung nimmt etwa eine Stunde in Anspruch, die das Leben positiv beeinflusst.

Die Last des Alltages fällt praktisch von den Schultern, sodass der Energiefluss endlich wieder spürbar ist. Meist wird Mandelöl zum Massieren verwendet. Der angenehme Geruch des Öls ist ein zusätzliches Erlebnis für die Sinne. Man kann sich also während der Ayurveda Massage ganz auf sich selbst konzentrieren und alles Andere auf Zeit vergessen. Dadurch werden Körper, Geist und Seele praktisch ein Ganzes.

Die Kraft dieser energiegeladenen Massagen ist nicht zu leugnen. Nicht selten werden gleich Folge-Termine vereinbart, welche in regelmäßigen Abständen wahrgenommen werden. Auf diese Weise Krankheiten oder Ermüdungserscheinungen vorgebeugt werden. Diese kleinen Auszeiten können als Urlaub für den Organismus bezeichnet werden.

Große Begeisterung für Ayurveda-Massagen

Wer sich einmal mit der Faszination Ayurveda beschäftigt hat, wird schnell in den Bann gezogen. Nicht nur die eigentlichen gesundheitlichen Vorteile stehen dabei im Vordergrund.

Es gibt ein weiteres Geheimnis: Die wertvollen Pflanzenöle verleihen der Haut ein seidig-weiches Gefühl. Sie werden begeistert sein, wie streichelzart Ihre Haut künftig sein wird. Vielleicht ist deshalb die Nachfrage an verwöhnenden Ayurveda-Massagen so groß?

Wer möchte, kann weitere Behandlungen probieren. Zur Wahl stehen zum Beispiel Garshan, Vishesh oder die Pinda Sveda-Massage.

  • Bei Vishesh handelt es sich um eine umfassende Tiefenmassage. Sie ähnelt Abhyanga, wird jedoch mit deutlich mehr Druck und einer höheren Geschwindigkeit praktiziert. Dadurch soll der Effekt der inneren Reinigung nochmals verstärkt werden.
  • Garshan ist die vielleicht luxuriöseste Ganzkörpermassage, die gänzlich ohne Öl auskommt. Stattdessen werden Sie mit Seidenhandschuhen verwöhnt.
  • Wer mag, kann zusätzlich eine Pinda Sveda-Massage ausprobieren. Hier kommen kleine, gefüllte Säckchen zum Einsatz, die der Massage ihres verspannten Körpers dienen. Die Säckchen können mit Getreide, Kräutern oder Pulver gefüllt sein.

Eine besondere Geschenkidee – die Ayurveda-Massage

Wer auf der Suche nach einem besonderen Geburtstagsgeschenk mit Wow-Effekt ist, dem kann eine Ayurveda-Massage nur entgegenkommen. Hier zeigt man nicht nur Einfallsreichtum, sondern tut dem Beschenkten wirklich etwas Gutes. Der positive Effekt wird nicht lange auf sich warten lassen.

Professionelle Heilpraktiker und Masseure verstehen ihr Handwerk, sodass Sie im wahrsten Sinne des Wortes „in guten Händen“ sind. Ein Geschenk-Gutschein in hübscher Verpackung ist somit vielleicht die zündende Idee, nach der Sie gesucht haben. Zahlreiche Angebote ganz in der Nähe werden die Auswahl vereinfachen und ermöglichen das belebende Erlebnis.

Die Heilmassage in Verbindung mit anderen Komponenten

Wer seine Ayurveda-Massage richtig genießen möchte und den Effekt verstärken will, kann seinen persönliche Relax-Tag einführen. Dies ist natürlich nur eine Option, die allerdings gern und erfolgreich genutzt wird. An diesem bewusst gewählten Tag ist Stress absolut tabu. Stattdessen steht alles unter dem großen Motto des Ayurveda.

Nicht nur die Massage ist wichtig sondern auch Ernährung, Bewegung, Atmung und Kleidung. Verzichten Sie auf Fleisch, Fette und Zucker, atmen Sie bewusst und spüren Sie Ihren Körper. Ein paar Schritte an der frischen Luft überanstrengen nicht, kurbeln aber den Kreislauf an.

Spezielle Detox-Teemischungen befreien den Körper von Giften und sind eine leckere Alternative zum Gläschen Wein am Abend. All diese Anregungen können den selbst-ernannten-Ayurveda-Massage-Tag zum echten Highlight der Woche werden lassen.

Gönnen Sie sich eine wohltuende Ayurveda-Massage

Vielleicht sind Sie mit der Thematik der Ayurveda Massage bis dato noch nicht in Berührung gekommen? Wie deutlich geworden sein sollte, stehen zahlreiche Optionen und kleinere Abwandlungen zur Auswahl. So kann jeder für sich sein eigenes, persönliches Wohlfühl-Massage-Programm entdecken. Denn hier liegt das eigentliche Geheimnis: Man muss sich bei der Massage gut fühlen, fallen lassen und einfach genießen. Anschließend fühlt man sich nicht selten „wie neu geboren“. Doch das sollten Sie am besten selbst herausfinden!

Quellen:

Ayurveda Dachverband Deutschland e.V https://ayurveda-verband.eu/

More from Shiatsu Redaktion

Traditionelle chinesische Medizin – TCM

Die traditionelle chinesische Medizin (im Folgenden mit „TCM“ abgekürzt) ist ein enorm...
Read More