Startseite » Massagesessel – Shiatsu Massage im Sessel genießen

Massagesessel – Shiatsu Massage im Sessel genießen

Elektronischer Funktionssessel zur Massage Druckerzeugung

Modernste funktionale Sessel ermöglichen eine Massage im eigenen Wohnzimmer zu jeder Tageszeit. Nacken, Schulter, Rücken und sogar die Beine lassen sich mit verschiedenen Massageprogrammen behandeln. Unter ihnen ist die Shiatsu Massage besonders effektiv und beliebt. Die Sessel mit Massagefunktion verfügen in der Regel auch über ein Wärmeprogramm, welches die Durchblutung der angesprochenen Körperregionen noch steigert.

Wozu ein Massagesessel gut ist?

Ein Massagesessel soll auf elektronische Weise und durch Druckerzeugung das menschliche Gewebe stimulieren. Ihre Anwender können diese Heilmethode sitzend und durch eine Ganzkörpermassage mit den wohltuenden Kräften des Shiatsu (Fingerdrucktechnik) durchführen.

Der elektronische Sessel zur Massage verfügt über diverse Vorrichtungen. Sie wirken durch eine ausgereifte Knettechnik ganzheitlich auf den Körper ein. Die Anwendung empfiehlt sich vorrangig bei Verspannungen im Rückenbereich.

Derlei Massageliegen sollen ihrem Anwender letztlich dazu verhelfen, elastischere Körpergefäße und eine bessere Durchblutung auszubilden. Ebenso geht es darum, das menschliche Gewebe gegen Umwelteinflüsse zu immunisieren.

Der Shiatsu Massagesessel geht in seiner Gesamtausstattung auf die Erfahrungen aus der Shiatsu-Behandlung zurück. Der Sessel als Massagegerät ist so konstruiert, dass die Behandlung im Sitzen vorgenommen werden kann. Der Sessel erreicht mit seinen Massagen Körperregionen vom Nackenbereich bis zum Fußbereich. Damit wird der Shiatsu Massagesessel seiner Bezeichnung als Ganzkörpermassagegerät vollauf gerecht. Die Druckstimulation ist das Markenzeichen eines jeden Shiatsu-Massagesessel.

Was sie von anderen Massagegeräten unterscheidet

Die Massagesessel unterscheiden sich von anderen Shiatsu-Massagegeräten. Je nach Körperregion kommen entsprechende Geräte mit ähnlichen Funktionen zum Einsatz. Im Gegensatz zu den Handgriffen eines Masseurs, erfasst die ausgereifte Elektronik Körperstellen, die manuell nur unzureichend zu behandeln sind. Masseure können entsprechende Beschwerden und ihre Ursache allenfalls erfühlen. Eine ergänzende und ebenso wirksame Behandlung kann durch einen Massagesessel erfolgen.

Einer wie der andere?

Die Funktionssessel sind im Allgemeinen recht ähnlich ausgestattet und verarbeitet. Spürbare Unterschiede kann es bei der Sitzfläche und ihrer Formung geben. Meistens verfügen Shiatsu-Massagesessel über die Eigenschaften einer ergonomisch gefertigten Rückenlehne. Diese ist oft verstellbar. Die Rückenlage erfolgt in minimal angehobener Weise, während im Wadenbereich die Gliedmaßen etwas abgesenkt werden. Die Lage des Anwenders erfolgt dann in einer dem Anwender genehmen Sitzposition.

Die Einstellung der unterschiedlichen Massageprogramme erfolgt ferngesteuert. Die Knetbewegungen werden durch kreisende Kugeln oder Rollen erzeugt. Sehr komfortabel ausgestattete Geräte verfügen auch über Infrarotwärme. Rückenlehne und Fußstütze sind oftmals automatisch verstellbar. Je nach Bedarf ist eine Luftdruckmassage für den Gesäß-, Waden- und Fußbereich zuschaltbar.

Anwendungsgründe und Verwendungszweck

Die Einsatzmöglichkeiten sind vielseitig. Die vorrangigsten Anwendungsmotive sind Wellness und Entspannung. Die Geräte können sowohl privat, im Spa Bereich von Hotels oder sogar in Hotelempfangshallen, als auch im Fitnessstudio ihren wichtigen Zweck erfüllen.

Platz nehmen und los geht‘s

Die Bedienung des elektronischen Funktionssessels erfolgt einzig und allein durch den Anwender selbst. Unter Gebrauch der Fernsteuerung kann die Stimulationszeit und -stärke für einzelne Körperregionen reguliert werden. Dies gilt allerdings nicht für alle Modelle.

An den qualitativ hochwertigen Modellen sind häufig Lautsprecherboxen angebracht. Sie können mit verschiedenen Musikquellen wie Smartphone oder Mp3-Player per Bluetooth verbunden werden. Durch das hören angenehmer Klänge steigt der Massageeffekt nochmals um einige Oktaven an.

Zur Entlastung der Wirbelsäule passt sich die Sessel-Struktur individuell der eigenen Körperstatur an. Unterkörper und Gesäß werden somit an den tragenden Stellen gestützt. Je nach Ausstattung verfügen manche Modelle über eine Sitzheizung. Oder es sorgen zwei Airbags dafür, dass hoch-sensible Körperzonen aufgelockert werden.

Manche Modelle verfügen über die sog. Funktion der „Druckpunkt-Erkennung“. Sie verhilft dazu weitere Verspannungen aufzuspüren und passt sich programmatisch entsprechend an. Mitunter können auf diese Weise Problembereiche dauerhaft sogar entfernt und beispielsweise Kopfschmerzen frühzeitig vermieden werden.

Durch ihre multiple Höhenverstellbarkeit erfolgt die Benützung des elektronischen Funktionssessels sehr schonend für die Gliedmaßen. Seine hoch effiziente Bedienbarkeit sorgt dafür, dass die Liege kein statisches Gestell ist. Ganz im Gegenteil bietet sie beste Gelegenheiten, sich in all seinen körperlichen Facetten vom Schmerz her neu zu entdecken.

Das elektronische Massagesessel ermöglicht seinen Anwendern mehr subjektive Bewegungsfreiheit (Hypermobilität). Eine fein ziselierte Hebelwirkung sorgt für innere Befreiungsimpulse. Nach Ende der Behandlung wird nicht aus der unbequemen flachen Körperposition heraus aufgestanden, sondern aus dem Sitzen heraus.

Das ergonomisch ausgefeilte Kopfteil und breit geformte Armstützen am Massagesessel sorgen die gesamte Anwendung über für eine rückenschonende Sitzhaltung.

Über die Autoren

Shiatsu Redaktion

Unsere Redaktion veröffentlicht regelmäßig News und Wissensbeiträge rund um das Thema Shiatsu, Massagen und Wellness. Zugleich stellen wir einige Produkte neutral und unabhängig von Herstellern vor. Schauen Sie regelmäßig vorbei!